WordPress ist eines der Beliebtesten Content management systeme der Welt

35 Grosse und bekannte Websites nutzen WordPress als CMS

wordpressUnd das nicht ohne Grund, es ist einfach zu bedienen und lässt sich problemlos installieren. Ursprünglich war WordPress ein Blog-System, doch die Verbreitung und Ausbauung des System lies nicht lange auf sich warten. Schon bald wurde WordPress zu einem CMS umfunktioniert. Heute kann man damit lange nicht mehr nur Blogs aufbauen, sondern auch einfache Webseiten, Shops und Communites.
Hier noch eine kurze Erklärung was WordPress bzw. CMS ist: WordPress eine kostenlose Software die die Inhalte einer Webseite verwaltet.
CMS steht für Content- Management- System und ist eine Software zur gemeinschaftlichen Bearbeitung, Erstellung und Organisation von Webseiten oder anderen Medienformen. Die Kombination aus beiden lässt sich hervorragend nutzen und bietet viele Vorteile.

Viel mehr als bloß eine Blogsoftware
Mittlerweile nutzen sogar hochkomplexe Webseiten, genauer gesagt über 60% aller mit CMS laufenden Webseiten, mit sehr vielen Besuchern jeden Tag, WordPress als CMS und täglich werden es mehr. Das liegt daran, dass Entwicklern mit WordPress so gut wie keine Grenzen gesetzt sind. Die Aussage WordPress sei für größere Projekte ungeeignet, ist schlichtweg falsch. Webseiten wie z.B. Vogue USA, die offizielle Webseite von Schweden, Katy Parry und viele andere, beweisen uns täglich das Gegenteil.

Zahlreiche Erweiterungen
Das beindruckende an WordPress ist vermutlich die einfache Inhaltserstellung anhand eines so genannten „nackten“ Systems, mit dem man seine Seite sofort mit neuen Beiträgen, Bildern, Videos usw. bereichern kann und welches Beiträge automatisch nach Aktualität sortiert und auf die Startseite stellt. Die Erstellungsmöglichkeiten sind schnell und einfach auffind- und bedienbar. Wer mehr Ausstattung benötigt als das System hergibt, kann sich an den zahlreichen kostenlosen Erweiterungen (Plugins) und Layouts (Themes) erfreuen. Plugins sind meistens auch nicht mit Kosten verbunden und lassen sich einfach über die Administrationsoberfläche installieren, auch im Falle ihrer Aktualisierung ist nur ein Knopfdruck nötig um die Plugins auf den neusten Stand zu bringen.

WordPress benutzt keine Templatessprache
Wordpress bietet über 1.800 Einstiegspunkte, wie z.B. Actionhooks und Filter, die ein Springen in jede Stelle im Code erlauben, um diese zu bearbeiten.
Was an WordPress anders ist als an herkömmlichen CMS ist, dass es die Architektur von PHP und HTML als grundlegende Programmiersprache benutzt. Eine Templatessprache wie sie bei CMS normalerweise verwendet wird, vermeidet WordPress, weil der Code teilweise in Templates eingebunden werden könnte.

Toller Service
Doch der Service hört beim breiten Angebot der Plugins und Layouts nicht auf. Es gibt außerdem noch einen Service, zum Upload von Videos und Hosten, für die Datensicherung oder für den einfachen Versand von Newslettern. Für diesen Service braucht man zwar auch Plugins, allerdings kümmern sich die Anbieter persönlich um die meisten dieser Angebote was WordPress extrem entlastet.

WordPress App fürs Smartphone
Für iOS, Android, Windows Phone und Blackbarry existieren bereits Apps, um uns die Bedienung, über unseren ständigen Begleiter, dem Smartphone, leichter zu machen. Allerdings kann man, WordPress mittlerweile von fast jedem Endgerät aus steuern, auch ohne die App dafür runterladen zu müssen.

Community
WordPress stellt ein weites Spektrum an Sprach-Auswahlen zur Verfügung, so konnte eine weltweite Benutzer- und Entwicklungsgemeinschaft entstehen. Auf wordpress.org lassen sich zahlreiche Dokumentationen, Fachblogs, Foren, Chats, Seminare, Videos usw. finden. Und damit nicht genug, haufenweise Freelancer, Agenturen und Hoster haben sich auf WordPress spezialisiert.

WordPress ist eine geniale Erfindung. Sie ist einfach strukturiert und bietet den Nutzer unzählige Möglichkeiten. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung, eignet sich WordPress auch für größere Projekte, ist aber auch bei kleineren Webseiten sehr beliebt.

Share